SCT_Banner_120

Führungswechsel bei SC 1898 Tauberfeld e.V.

(von Roland Schlamp) Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SC Tauberfeld kam es wie im Vorfeld schon geplant zu größeren Veränderungen in der Vereinsführung. Dabei können einige langjährige Funktionsträger auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zurückblicken.

Heinz Reiser der seit 1998 die Geschicke des Schützenclubs als erster Vorstand lenkte kandidierte nicht mehr für die neue Amtszeit. Thomas Schenn welcher bisher schon in der Vertreterrolle weiten Einblick in das Vereinsgeschehen hatte wurde in der Versammlung zum ersten Schützenmeister gewählt. Bettina Thiermeyer wird ihn dabei als zweite Schützenmeisterin vertreten und unterstützen. Auch das Amt des Schriftführers gab Heinz Reiser nach 21 Jahren ab. Für dieses Resort konnte Maria Hausmann gewonnen werden. Dafür wird Reiser im Bereich der Vereinsfinanzen als Kassier den Verein weiterhin tatkräftig unterstützen. Gabi Schlamp die diese Aufgabe fast 20 Jahre lang inne hatte kandidierte nicht mehr. Doch auch im sportlichen Bereich gibt es beim Club Veränderungen. Nachdem Bernd Huber nach einer Amtszeit von fast 17 Jahren nicht mehr zur Wahl stand wurde Andreas Iberl zum ersten Sportleiter gewählt. Als zweiter Sportleiter wird weiterhin Thomas Guttenberger agieren. Im Bereich des Nachwuchssports wird weiterhin Peter Glaßmann als erster Jugendsportleiter hinter der Brüstung stehen. Er wird allerdings zukünftig von Sarah Morgott unterstützt, da Rupert Glaßmann (fast 20 Jahre im Amt)  nicht mehr für die Wahl des zweiten Jugendsportleiters antrat. Sehr erfreut ist man beim Club über die positive Entwicklung beim Bogenschießen. Damit der Schießbetrieb auch in dieser Sparte gut koordiniert und ausgebaut werden kann wurden in der Versammlung neue Ämter eingeführt. Dafür wählte die Versammlung Personen die sich bereits in den letzten Jahren intensiv mit dem Thema beschäftigten: Rolf Schenn (1. Sportleiter Bogen), Dennis Hiesch (2. Sportleiter Bogen), Johann Moor (1. Jugensportleiter Bogen) und Antonia Iberl (2. Jugendsportleiterin Bogen). Den Posten der Vereinsbotin übernahm Antonia Iberl von Christine Reiser die auch schon seit 1999 damit unterwegs ist. Mit Markus Beck wird es zukünftig ein neues Gesicht zwischen den Fahnenbegleitern (Markus Schlamp, Christian Huber) geben. Er übernimmt die Vereinsfahne von Joseph Funk (Fahnenträger seit 17 Jahren).
 

Dem ehrenamtlichen Engagement der langjährigen Amtsträger, allen voran Schützenmeister Heinz Reiser, ist es letztlich zu verdanken, dass die Entwicklung des Schützenclub Tauberfeld in seiner 120-jährigen Geschichte zum Erbau des eigenen Schützenheims führte. Auch wenn es ein steiniger Weg war, der im Jahr 2000 mit dem Beschluss des Baus in der Mitgliederversammlung begann, können die Beteiligten seit 2011 stolz sein auf ein durchaus gelungenes Konzept mit guter Auslastung. Nicht nur interne Veranstaltungen sondern auch Unterhaltung durch verschiedene Künstler (z.B. Starkbierfest) aber auch eigene Initiativen für die Öffentlichkeit (Theaterspiele, Schnupperschießen, Vatertagsgrillfest) darf man sich beim Club auf die Fahne schreiben.

Da es beim Schützenclub eine eigene Leitung der Schützenjugend gibt wurden schon im Vorfeld die Posten des ersten Jugendleiters Christian Huber und Kassiererin Alexandra Schlamp bestätigt. Antonia Iberl wird ihren Bruder Andreas allerdings als zweite Jugendleiterin ablösen.

Der personelle Umbruch im Verein und auch die Organisation und Durchführung der vielen Aktivitäten wäre nicht ohne die nachhaltige Jugendarbeit sowohl auf sportlicher als auch gesellschaftlicher Ebene möglich.

Mit der neuen Konstellation und der weiteren Unterstützung der scheidenden, langjährigen Amtsträger blickt man beim Club positiv in das Jahr seines 120-jährigen Bestehens. Die Planung von Schützenfest (31. Mai – 03. Juni) und Preisschießen (08.März – 29. April) sind schon kurz vor dem Abschluss. Weitere Infos dazu: www.sctauberfeld.de.

Vorstand