SCT_Banner_120

  Home  Live am Stand  Mail  facebook  instagram     vorhergehendes Jahr  nächstes Jahr

Nikolausfeier 2018 / Vereinsmeister 2019

(slp) Traditionell fand auch dieses Jahr die Nikolausfeier in Verbindung mit dem Finalschießen der Bogen- und Luftgewehrschützen beim SC Taubefeld statt. Den Startschuss für das Finale der Vereinsmeisterschaft 2019 gaben die Luftgewehrschützen. Geschossen wurde nach dem alten Finalmodus, 10 Schuss in Zehntelringwertung. Das Finale gewann Kristina Schlamp mit einer Spitzenleistung von 102,8 Ringen. (2. Sarah Morgott 101,2/ 3. Markus Schlamp 101,0). Als nächstes waren die Bogenschützen an der Reihe. Dabei traten jeweils die Besten der Klassen Schüler, Jugend und Schützen aus der Vereinsmeisterschaft gegeneinander an. Nach einem spannenden Finale wurde hier Michael Iberl mit unglaublichen 109 von 120 möglichen Ringen, gefolgt von Lena Schlamp (105 Ringe) und Nico Hubner (98 Ringe) neuer Vereinsmeister 2019. Vor dem gemeinsamen Abendessen eröffnete Schützenmeister Thomas Schenn mit seiner Begrüßung das Abendprogramm. Für die Kleinen (aber auch einige großen Gäste) im Verein kam natürlich auch wieder der Nikolaus vorbei. Einige Anekdoten des vergangenen Jahres aber auch süße Belohnungen holte er aus seinem Sack. Natürlich durfte auch die Weihnachtsgeschichte nicht fehlen. Zu Beginn folgten einige Ehrungen für fleißige Mitglieder. Heinz Reiser erhielt für seine Leistungen als alter Vorstand das goldene Ehrenzeichen vom Schützengau Eichstätt, Gabriele Schlamp die bronzene Peter Loren Nadel des mittelfränkischen Schützenbundes. Bernd Huber wurde vom Verein für sein vergangenes Engegement als Sportleiter (Amtszeit von 20 Jahre) mit der goldenen Vereinsnadel geehrt. Stefanie Huber erhielt das silberne Abzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes für 25 Jahr Mitgliedschaft. Kristina Schlamp, Maria Hausmann und Sarah Morgott wurde das Bayerische Meisterschützenabzeichen für ihre Leistungen an den Meisterschaften verliehen. Im Anschluss fand die Preisverteilung unseres Nikolausschießens und der Vereinsmeisterschaft statt. Die Christbaumscheibe die seit einiger Zeit am Bogenstand seine Gewinner findet konnte Michael Iberl mit 30 Ringen für sich entscheiden. Dabei ließ er seinen Gegner nur wenig Chancen. Am ehesten kamen noch Rolf Schenn und Tobias Hirsch ran. Beim „Packerl-Schuß“ kam Marcel Lindner am ehesten an den geheim vorgegebenen Schuss von 7,9 Ringen heran. Damit durfte er sich als erster der Teilnehmer ein Geschenkpaket aussuchen. Sieger der Vereinsmeisterschaft (LG/LP in Teilerwertung) die schon im Vorfeld stattfand: Jonas Barnert (109,2 / Schüler stehend), Sarah Morgott (20,0 / Junioren), Peter Glaßmann (11,6 / Schützen), Anton Morgott (33,3 / Altersklasse), Willibald Appel (59,8 / Senioren), Tobias Hirsch (128,0 / LP), Lena Schlamp (134 / Bogen Schüler), Michel Iberl (119 / Bogen Jugend-Junioren), Rolf Schenn (130 / Bogen Schützen-Senioren)

 

Brauereibesichtigung 2018

Nach dem gelungenen Schützenfest folgte der SC Tauberfeld einer Einladung von Stephan Emslander zur Brauereibesichtigung. Sehr angenehm für die Teilnehmer war dabei die Verkehrsanbindung vom Tauberfelder Bahnhof bis zur Haltestelle "Rebdorf-Hofmühle".
So konnten alle die verschiedenen Biersorten der Privatbrauerei Hofmühl kosten. Der Bräu selbst nahm die Besucher in Empfang und führte durch die heiligen Hallen in denen der goldene Gerstensaft hergestell wird. Das Motto „von der Region – für die Region“ wurde während der Führung immer wieder betont und stellte die örtliche Verbundenheit der Eichstätter Firma in den Vordergrund. Bie dieser Gelegenheit bedankten sich die Verantwortlichen des Schützenclub für die hervorragende Zusammenarbeit und tolle Unterstützung beim Jubiläumsfest durch die Brauerei Hofmühl. Eine Schützenscheibe, eine kleiner selbstgestrickter Trachtenjanker zur Erinnerung ans Schützenfest und ein lustiges Gedicht in dem es darum ging, dass Stephan Emslander seinen Janker im Tauberfelder Festzelt verloren hatte, dienten als Geschenk.
Als nämlich der Trachtenjanker wieder auftauchte wurde er von den Findigen zu heiß gewaschen und war nun für den Bräu viel zu klein geworden.

 

Königsproklamation 2018

(A. Iberl) Bei der Königsproklamation des SC 1898 Tauberfeld schauten die Gäste voller Spannung auf die Verkündung der neuen Würdenträger durch Sportleiter Andreas Iberl. Dabei war die Überraschung durch das bereits früher stattgefundene Vereinsfoto für das 120-jährige Jubiläum nun nicht mehr so groß, da die beiden Würdenträger bereits auf dem Foto ihre neuen Ketten tragen durften. In der Schützenklasse erreichte dies Peter Glaßmann mit seinem 60-Teiler. Er durfte die Schützenkette von seinem Vorgänger Thomas Schenn übernehmen. Nicht weit entfernt davon waren Maria Hausmann (97-Teiler) und Sarah Morgott (120-Teiler) und wurden mit Wurst- bzw. Brezenketten getröstet. In der Jugendklasse hatte Jonas Barnert, wie auch schon im letzten Jahr mit einem 243-Teiler die Nase vorne und darf dies nun mit dem Umhang der Jugendkette zeigen. Der Schülerkönig heißt in diesem Jahr, wie auch im Jahr davor Nico Hubner und darf sich nun wieder die Schülermedaille umhängen lassen. Aber auch neben der Königswürde gab es noch weitere Preise, die an diesem Abend verteilt wurden. Dass die Brotzeitscheibe sehr begehrt ist zeigen die herausragenden Teiler. So konnte Anton Morgott mit einem 11-Teiler den Korb ihr Eigen nennen. Dicht gefolgt waren ihm dabei Kristina Schlamp (31 Teiler) und Sarah Morgott (37 Teiler). Wie auch im Vorjahr wurde wieder der Sieger des Triathlon-Wanderpokals ermittelt. Hier ging es für die Schützen quer durch die Disziplinen LG, LP und Bogen. Dabei hatte Anton Morgott mit 123,6 Ringen das beste Gesamtergebnis. Im Zuge des Festjahres des Schützenclubs wurde von Johann Bauer eigens eine Scheibe gestiftet, die ebenfalls bei der Königsproklamation vergeben wurde. Mit einem überragendem 5-Teiler konnte sich wieder Anton Morgott gegen Jonas Barnert (17 Teiler) und Kristina Schlamp (31 Teiler) durchsetzen und seinen Namen auf der Scheibe verewigen.
Die Gewinner der Preisscheibe: Amelie Morgott (85 Ringe, Schüler LG), Martin Mader (84 Ringe, Schnupperscheibe Bogen), Jonas Barnert (96,2 Ringe, Schüler LG), Marco Beck (85 Ringe, Schüler/Jugend Bogen), Sarah Morgott (103,9 Ringe, Schützen LG), Rolf Schenn (86 Ringe, Schützen Bogen). Letzter Akt für Sportleiter Iberl war die Ehrung für geschossene Wettkämpfe. So erhielt er selbst (116 Wettkämpfe) und Kristina Schlamp (107 Wettkämpfe) die bronzene Ehrennadel. Mit der silbernen Ehrennadel wurde Maria Hausmann (216 Wettkämpfe) und Johannes Funk (200 Wettkämpfe) geehrt. Für 301 Wettkämpfe wurde Markus Schlamp die goldene Ehrennadel des Vereins verliehen. Zu guter Letzte durfte sich noch Anton Morgott für 700 Wettkämpfe für den Verein über eine Dankurkunde und einen Gutschein freuen.

  • Koenige_2018
css slider by WOWSlider.com v8.7